6. Juli 2015
von jkilian
Keine Kommentare

Busbahnhof neu gestalten

Juli 2015 – Im April diesen Jahres erhielt Joerg Kilian (kilde communications) vom Eidelstedter Bürgerverein den Auftrag, einige Neugestaltungsideen rund um den Gedenkort mit der Doppeleiche und dem Gedenkstein auf dem Busbahnhof am Eidelstedter Platz zu visualisieren. Die Entwürfe wurden erstmalig am 26. April auf dem gemeinsamen Jahresempfang des Eidelsteder Bürgervereins und des Eidelstedter Bürgerhauses der Öffentlichkeit vorgestellt.

Danach waren die Plakate mit den Entwürfen einige Wochen lang im Eidelstedt Center zur Abstimmung ausgestellt. Alle Eidelstedter hatten dort Gelegenheit über die Entwürfe abzustimmen. 993 machten davon Gebrauch. Da Doppelnennungen möglich waren (Version C: Beleuchtung ja oder nein) hat es 1.462 Einzelabstimmungen gegeben. Darauf entfielen für:

Version A: 135 Nennungen
Version B1: 161 Nennungen
Version B2 1: 581 Nennungen
Version C: 480 Ja-Stimmen, 9 Nein-Stimmen
Ungültig waren 18 Stimmzettel

(Angaben sind ohne Gewähr, Quelle: Vereinsheft Ausgabe 3/2015 des Eidelstedter Bürgervereins von 1901 e.V.)

Im kommenden Herbst kann mit der Umsetzung des favorisierten Entwurfs begonnen werden.

Weitere Quellen:
http://www.eidelstedter-buergerverein.de/neugestaltung-busbahnhof.php
http://www.spd-fraktion-eimsbuettel.de/der-neue-infobrief-ist-da-4/“


Die Beschreibung auf den Stimmzetteln war wie folgt:

Neugestaltungsideen rund um die Doppeleiche und den Gedenkstein auf dem Busbahnhof am Eidelstedter Platz

Kreuzen Sie bitte nur eine der nachfolgenden Optionen A, B1 oder B2 an!

Gedenkort Eidelstedter Platz Status April 2015A. SCHLICHTES GEDENKEN Der Bereich rund um Doppeleiche und Gedenkstein wird kreisrund eingefasst. Statt des „Gestrüpps“ nur ein helles Kiesbett mit pflegeleichter minimaler Bepflanzung. Neben dem restaurierten Gedenkstein und vor der Doppeleiche eine Gedenktafel mit historischem Text und Foto/Wappen.

Gedenkort Eidelstedter Platz Version B1B1. GEMÜTLICHES SITZEN Alle vorhandenen Sitzgelegenheiten am Platz sind aus Metall. Um die Auffenthaltsqualität zu erhöhen, gibt es Stadtmöbel mit gerippten Holzprofilen, die zum Verweilen einladen. Kleine Sitzeinheiten hätten allerdings den Nachteil,dass das Kiesbett stark von Kindern, Hunden und anderen „Querläufern“ frequentiert würde.

Gedenkort Eidelstedter Platz Version B2B2. GEMÜTLICHES SITZEN Stadtmöbel mit gerippten Holzprofilen, die eher zum Verweilen einladen, da sie wärmer sind als Metallmöbel.
Im Unterscheid zu B1 wird wird das gesamte Rund von einer zusammen hängenden Sitzgelegenheit eingefasst – in Abschnitten mit und ohne Rückenlehnen.

Hier bitte nur JA oder NEIN ankreuzen!

Gedenkort Eidelstedter Platz Version CC. INDIREKTE BELEUCHTUNG Die Doppeleiche wird durch drei Flurleuchten von unten entlang des Stamms und bis in die unteren Äste der Krone angestrahlt. Ebenso befinden sich Spots m Kiesbett die Gedenkstein und Tafel anstrahlen. Die Option INDIREKTE BELEUCHTUNG kommt zusätzlich zu den Wahlmöglichkeiten A, B1 und B2.

15. August 2012
von jkilian
Keine Kommentare

Eidelstedter Straßennamen

Vortrag von Stefan Wilke über Eidelstedter Straßennamen

Stefan Wilke hielt am 15.08.2012 vor Gästen und Mitgliedern des Eidelstedter Bürgervereins einen interessanten Vortrag über Bedeutung und Herkunft von Eidelstedter Straßennamen. Der Stadtteil hat heute 163 Straßen, von denen die meisten noch nicht einmal einhundert Jahre alt sind. Woher kommt der Name „Spanische Furt“, was bedeutet „Teinstücken“ und wer war Simon Wannewitz?

Für Antworten auf diese Fragen können Sie  die Folien des Vortrags hier herunterladen.

Vortrag „Eidelstedter Straßennamen“ (PDF, 2,6 MB)